Jan 09 2009

EPlus startet jetzt doch ein HSDPA Netz

veröffentlicht unter News

Bisher wurde von E-Plus in Sachen HSDPA Zurückhaltung geeübt und davon gesprochen, dass HSPA überspringen werden sollte. Der Mobilfunkanbieter wollte laut früherer Aussagen warten und dann ein LTE Netz ausbauen. Jetzt scheint sich das grundlegend geändert zu haben.

In Mecklenburg-Vorpommern startet E-Plus zusammen mit der Landesregierung und dem Netzausrüster Ericsson jetzt ein HSDPA Projekt. Dabei werden frühere Rundfunkfrequenzen zur Datenübertragung genutzt. Mit 50 Haushalten in einem Umkreis von 20 Kilometern sollen so innerhalb eines Jahres die Möglichkeiten der ländlichen Breitbandversorgung via Mobilfunknetz ermittelt werden.

Desweitern hat E-Plus mitte Dezember auch gegenüber teltarif.de bestätigt, anfang Januar einen HSDPA Test zu starten. Es sollen ausgewählte Kunden aus Leipzig die Möglichkeit erhalten Downloadraten mit bis zu 3,6 MBit/s Downstream mit dem E-Plus Netz nutzen zu können.

[via Golem und teltarif.de]

2 Responses to “EPlus startet jetzt doch ein HSDPA Netz”

  1. [...] haben, könnten hier jetzt belohnt werden. Der Anbieter E-Plus hat hierzu erst kürzlich ein HSDPA Projekt in Mecklenburg-Vorpommern gestartet und nutzt hierbei frei gewordene Frequenzen. So könnte also die Bitkom Lösung aussehen, [...]

  2. [...] die Ergebnisse nicht mehr für Herrn Dirks braucht, weil der seine Meinung zwischenzeitlich geändert hat, wir machen natürlich gerne bei der Parade [...]

Trackback URI | Comments RSS

Leave a Reply